Gapster

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Recruiting-Plattform von gapster.de für Nutzer/Talente. (Stand: 10. November 2017)

1. Geltungsbereich

a) Für die Nutzung der Recruiting-Plattform Gapster (im Folgenden: Plattform) durch private Nutzer (im Folgenden „Talente“), insbesondere das Anlegen von Talentprofilen, die Durchführung von Online-Assessments sowie die Interaktion mit Unternehmen, gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“). Allgemeine Geschäftsbedingungen, die von diesen AGB abweichen, werden von der Gapster GmbH – vorbehaltlich ihrer ausdrücklichen Zustimmung – nicht anerkannt. Dies gilt auch dann, wenn die Gapster GmbH deren Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspricht.

b) Betreiber der Plattform ist die Gapster GmbH, Senckenberganlage 31, 60325 Frankfurt.

c) Durch die elektronische Einverständniserklärung der AGB durch das Talent werden diese zum Vertragsbestandteil. Ein Talent ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, die weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Die Gapster GmbH behält sich weitere Dienste und Leistungen vor. Diese werden in gesonderten AGB als solche kenntlich gemacht.

d) Die hier geltenden AGB werden dem Talent auf der Plattform zugänglich gemacht, so dass sie gelesen werden können und vom Talent gespeichert und akzeptiert werden können.

2. Vertragsgegenstand

a) Vertragsgegenstand ist die unentgeltliche oder entgeltliche Zurverfügungstellung der Plattform und ihrer Funktionen für Talente. Unentgeltlich können Talente in ihrem passwortgeschützten Profilbereich ein Karriereprofil erstellen, Lebenslaufdaten einpflegen und unterschiedliche Präferenzen benennen, die in anonymisierter Form interessierten Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Alle darüber hinausgehenden Funktionen sind kostenpflichtigen Mitgliedschaften vorbehalten. Details hierzu entnehmen Sie unserer Preistabelle . Talente können in Abhängigkeit zu ihrer gewählten kostenpflichtigen Mitgliedschaft Online-Assessments durchführen, deren Ergebnisse ebenfalls in einem anonymisierten Talentpool zusammengeführt werden. In diesem werden relevante Informationen angezeigt und den auf der Plattform registrierten Unternehmen zur Verfügung gestellt. Unternehmen können über eine aktive Suche geeignete Talente einladen ihre privaten Kontaktdaten zugänglich zu machen. Zudem werden Talente, die durch einen proprietären Matching-Algorithmus der Gapster GmbH als geeignet gelten, den Unternehmen zur Einladung vorgeschlagen. Die Annahme oder Ablehnung einer Einladung ist für das Talent kostenlos. Zur besseren Entscheidungsgrundlage bekommen Talente, sofern vorhanden, wichtige Informationen in einem individualisierten Abgleich der eigenen Präferenzen mit vordefinierten Risikofaktoren der Unternehmen angezeigt. Talente können im Rahmen der Plattform nicht aktiv nach potenziellen Arbeitgebern suchen, sondern lediglich Einladungen empfangen und beantworten.

b) Die Verfügbarkeit der Plattform liegt bei 99 % im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind notwendige reguläre Wartungsarbeiten sowie diejenigen Zeiträume, in denen die Verfügbarkeit aufgrund von Ereignissen eingeschränkt wird, die die Gapster GmbH nicht zu vertreten hat (z.B. höhere Gewalt, Handlungen Dritter, technische Probleme oder Änderungen der Rechtslage). Die Gapster GmbH wird sich bemühen Wartungsarbeiten zu besucherarmen Zeiten vornehmen zu lassen. Werden System-Updates oder andere notwendige Maßnahmen durchgeführt, werden die Nutzer rechtzeitig über E-Mail informiert.

3. Rechte und Pflichten des Talents

3.1 Registrierungsprozess

Zur Inanspruchnahme der Rekrutierungsplattform muss sich ein Talent auf der Plattform registrieren und ein Profil-Konto eröffnen. Die erforderlichen Daten müssen wahrheitsgetreu sein. Die Verwendung von Pseudonymen, Abkürzungen oder Künstlernamen ist nicht gestattet. Im Anschluss an die Anmeldung versendet Gapster eine Bestätigung an die im Registrierungsprozess angegebene E-Mail-Adresse. Im Anhang dieser E-Mail befinden sich noch einmal diese AGB, eine Belehrung zum Widerrufsrecht sowie unsere Datenschutzbestimmungen. Die Bestätigung dieser E-Mail dient gleichzeitig dem Abschluss des Nutzungsvertrages, der dadurch zustande kommt. Die Gapster GmbH behält sich das Recht vor, den Abschluss eines Nutzungsvertrages zu verweigern. Gapster behält sich eine hinreichende Identitätsprüfung vor. Nach erfolgreicher Identitätsprüfung erhält das Profil den Status „verifiziertes Talent“.

3.2 Pflichten der Talente

a) Das Talent ist verpflichtet, beim Erstellen seines Profils alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften zu berücksichtigen. Das Talent darf weder Daten noch Inhalte, wie beispielsweise Texte, Bilder, Grafiken oder Links zu eigenen oder externen Webseiten einstellen oder verbreiten, die gegen Schutz- oder Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verstoßen. Das Talent ist und bleibt für die von ihm bereitgestellten Daten und Inhalte selbst verantwortlich.

b) Es dürfen keine Dateien mit Gewaltdarstellungen, pornographischen, diskriminierenden, beleidigenden, rassistischen, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten oder Darstellungen hochgeladen, öffentlich zugänglich gemacht oder verbreitet werden. Zudem ist es strengstens untersagt, fremde Marken oder Firmen- oder sonstige Geschäftszeichen bzw. andere geschützte Zeichen als Dateien hochzuladen. Hiervon ausgenommen ist der rechtskonforme Gebrauch dieser Dateien.

c) Eingestellte Dateien können jederzeit gelöscht oder überarbeitet werden.

d) Die Gapster GmbH ist berechtigt, Bilder und Dateien ohne Vorankündigung zu entfernen, wenn sich konkrete Hinweise ergeben, dass die gesetzlichen Vorschriften oder hier geltenden Bedingungen nicht erfüllt sind.

e) Die von den Talenten gemachten Angaben müssen der Wahrheit entsprechen. Die Gapster GmbH ist berechtigt, rechtskonforme Maßnahmen zur Überprüfung der gemachten Angaben durchzuführen. Dies gilt insbesondere für Wiederholungstestungen von Online-Assessments, die unter Aufsicht von Mitarbeitern der Gapster GmbH, durch Erfüllungsgehilfen, durch Unternehmenskunden im Auftrag oder nach dem Zufallsprinzip durchgeführt werden können. Werden die geforderten Pflichten nicht eingehalten, ist Gapster berechtigt, den Vertrag mit dem Talent zu beenden und dessen Profil / Account zu löschen oder zu sperren.

3.3 Geheimhaltungspflicht

a) Das Talent ist für die Geheimhaltung der Anmeldedaten selbst verantwortlich. Insbesondere das Passwort für den Zugang zur Plattform sowie der in der Einladung von Unternehmen mitgelieferte individualisierte Abgleich der eigenen Präferenzen mit vordefinierten Risikofaktoren der Unternehmen darf nicht weitergegeben oder öffentlich gemacht werden. Es darf keine Kenntnisnahme durch Dritte erfolgen und muss durch geeignete Maßnahmen gewährleistet sein. Bei Verdacht auf Missbrauch oder Verlust der Zugangsdaten ist dies der Gapster GmbH per Email unter der Email-Adresse mailto:sicherheit@gapster.de anzuzeigen.

3.4 Nutzung der Plattform

3.4.1 Registrierung

Die Registrierung auf der Plattform ist für Talente grundsätzlich kostenfrei. Gapster.de ermöglicht Talenten das Erstellen eines privaten Profils, das verschiedene Komponenten enthält. Alle Pflichtangaben sind notwendig zur Profilierung des Talents. Bestimmte zusätzliche Leistungen, wie die Durchführung von Online-Assessments, sind hingegen entgeltpflichtig; Details hierzu und eine Übersicht über die entgeltlichen und unentgeltlichen Leistungen entnehmen Sie unserer Preistabelle . Bei der Durchführung von Online-Assessments werden unterschiedliche Testinstrumente genutzt, deren Ergebnisse dem Talent teilweise auf der Plattform zur privaten Kenntnisnahme zurückgespielt werden. Durch die gemachten Angaben wird ein anonymisierter Talentpool errichtet, der Unternehmenskunden zur Vorselektion geeigneter Kandidaten zugänglich gemacht wird. Unternehmenskunden können diesen aktiv für die Personalsuche nutzen. Zudem werden geeignete Talent-Profile mit Hilfe eines lernfähigen Matching-Algorithmus den Unternehmen oder manuell vorgeschlagen. Wenn ein Unternehmen ein geeignetes Talent identifiziert hat, kann es dieses zur Freischaltung der privaten Kontaktdaten einladen. Die auf der Plattform hinterlegten Daten des Unternehmens, die konkrete Stellenanzeige, und, sofern verfügbar, ein individualisierter Abgleich der eigenen Präferenzen mit vordefinierten Risikofaktoren der Unternehmen werden zusammen mit der Einladung an das Talent versendet.

3.4.2 Aufhebung der Anonymität

a) Das Talent hat die Möglichkeit die Passgenauigkeit und die gewünschte Übereinstimmung mit dem einladenden Unternehmen zu prüfen. Bestätigt das Talent die Einladung des Unternehmens, werden die Profildaten für das Unternehmen für einen Mindestzeitraum von 6 Monaten freigegeben.

b) Das Talent kann sein Einverständnis zur Verlängerung der Aufbewahrungsfrist bis zu einem Zeitraum von 12 Monate geben. Dies muss durch eine explizite Einverständniserklärung vor Freischaltung des Profils und der damit einhergehenden Aufhebung der Anonymität erklärt werden.

3.4.3 Selbstverpflichtung zur Anti-Diskriminierung

Wir weisen explizit darauf hin, dass prognostisch irrelevante Datenpunkte, die zur wohlfahrtsenkenden Diskriminierung von Talenten geeignet sein könnten, nicht im anonymisierten Talentpool zur Filterung von Talenten genutzt werden können. Dies betrifft insbesondere Daten von Talenten bezüglich ihrer Primäreigenschaften (z.B. Geschlecht, Alter, Abstammung, u.a.) und Sekundäreigenschaften (z.B. Name der Ausbildungsstätte, Abschlussnoten, u.a.). Wenn trotzdem Daten hierüber erhoben werden, dann dienen diese ausschließlich der anonymisierten wissenschaftlichen Verwendung.

3.5 Vertrags- und rechtswidriges Verhalten

Verstöße gegen diese AGB oder gegen geltendes Recht können zur vorübergehenden Sperrung und – v.a. bei schwerwiegenden Verstößen – zum dauerhaften Ausschluss von der Plattform führen. Die Gapster GmbH ist ferner berechtigt, derartige Inhalte, die ihres Erachtens gegen diese AGB oder geltendes Recht verstoßen, unverzüglich zu sperren oder zu löschen. Die Gapster GmbH kann die hier genannten Maßnahmen auch bei hinreichendem Verdacht eines Verstoßes durchführen; es obliegt dem Talent, einen solchen Verdacht zu widerlegen.

4. Buchung von kostenpflichtigen Dienstleistungen

a) Talente können sich nach der kostenlosen Registrierung für kostenpflichtige Mitgliedschaften entscheiden, die unterschiedliche Leistungen (z.B. Durchführung eines Online-Assessments) beinhalten. Für die kostenpflichtige Buchung geben sie die notwendigen Informationen vollständig und wahrheitsgemäß in das Online-Buchungsformular ein. Durch das Absenden der Buchung (Klick auf den Button „kostenpflichtig buchen“) auf unserer Website gibt das Talent ein verbindliches Angebot für einen Vertragsschluss ab. Die Bestätigung des Eingangs der Buchung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Buchung und stellt grundsätzlich noch keine Vertragsannahme dar. Die Gapster GmbH kann die Annahme innerhalb von 72 Stunden erklären, indem sie eine Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Talent maßgeblich ist oder indem die Gapster GmbH das Talent nach Abgabe der Buchung zur Zahlung auffordert (z.B. bei PayPal-Zahlung). Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Erklärt die Gapster GmbH die Annahme nicht, so gilt dies als Ablehnung mit der Folge, dass das Talent nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist. Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Buchungsformular wird der Vertragstext nach Absendung seiner Bestellung dem Talent nebst den vorliegenden AGB in Textform (E-Mail) zugeschickt. Der Vertragstext wird nicht zusätzlich bei der Gapster GmbH gespeichert, sodass das Talent den zugesandten Vertragstext selbst aufbewahren muss. Vor verbindlicher Abgabe der Buchung über das Online-Buchungsformular der Gapster GmbH kann das Talent seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

b) Das volle Diensleistungsangebot der gewählten Mitgliedschaft steht erst nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufrechts zur Verfügung. Sollten Talente die Nutzung vor Ablauf der Widerrufsfrist verlangen, so erlischt das Widerrufsrecht.

5. Haftungsfreistellung

Das Talent stellt die Gapster GmbH von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Aufwendungsersatz – und Schadensersatzansprüchen, frei, die andere Nutzer der Plattform oder sonstige Dritte gegen die Gapster GmbH durch die Nutzung oder wegen möglicher Verletzungen ihrer Rechte durch die von dem Talent eingestellten Inhalte geltend machen. Das Talent übernimmt alle ihm zurechenbaren Kosten, einschließlich der Rechtsverteidigung, die der Gapster GmbH aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter durch das Talent entstehen. Alle darüber hinausgehenden Schadensersatzansprüche der Gapster GmbH bleiben davon unberührt. Dem Talent steht das Recht zu, den Nachweis über geringere Kosten der Gapster GmbH zu erbringen. Die genannten Pflichten gelten, soweit das Talent die betreffende Rechtsverletzung zu vertreten hat, also wissentlich oder willentlich oder entgegen Sorgfaltspflichten verstoßen hat.

6. Rechte und Pflichten der Gapster GmbH

a) Die Gapster GmbH stellt auf gapster.de eine Plattform bereit, auf der Talente und Unternehmen vermittelt werden. Diese Vermittlung basiert auf der Datenanalyse und einem automatisierten Matching-Algorithmus. Die Gapster GmbH stellt die dafür notwendige technische Infrastruktur, Datenbanken und Software bereit. Die Gapster GmbH stellt ein unterstützendes System für die Besetzung offener Positionen zur Verfügung.

b) Die bereitgestellten Inhalte stellen die Talente selbst bereit. Die Gapster GmbH übernimmt keine Gewähr für den Erfolg eines Matches. Der lernfähige Matching-Algorithmus ist ein statistisches Instrument. Dadurch besteht immer ein Vorhersagerisiko. Gegen diese Risiken kann sich im Rahmen des auswählbaren Abonnements zwar teilweise abgesichert werden, ein Restrisiko für eine fortbestehende Vakanz oder Arbeitslosigkeit bleibt jedoch immer bestehen. Die Gapster GmbH berät gleichermaßen Talente und Unternehmen, um die jeweiligen Erfolgsquoten zu verbessern. Dabei werden stets die Interessen aller Parteien berücksichtigt und potentielle Interessenkonflikte zu wechselseitigem Vorteil aufgelöst.

c) Das Talent räumt der Gapster GmbH das nicht ausschließliche (einfache), räumlich unbeschränkte und zeitlich auf die Dauer dieses Vertrages beschränkte Recht ein, die für den Talentpool relevanten Daten und Inhalte des Nutzers für die Dauer dieses Vertrages zu nutzen.

7. Haftung

a) Gapster haftet den Talenten aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt: • Gapster haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist, oder aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz. • Verletzt Gapster fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag Gapster nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. • Im Übrigen ist eine Haftung von Gapster ausgeschlossen. • Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung von Gapster für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

b) Gapster übernimmt keine Gewährleistung für die ständige Verfügbarkeit und Erreichbarkeit des Portals.

8. Vertragsdauer und Ende des Vertrages

a) Der Vertrag über die Nutzung der Plattform wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Das Talent kann den Vertrag durch die Löschung des Profils kündigen. Ein anonymisierter Datensatz wird für wissenschaftliche Zwecke aufbewahrt. Außerdem werden Name und Email-Adresse in einer vom übrigen Datensatz separierten Datenbank gespeichert, um einer missbräuchlichen Umgehung der Nutzungsbedingungen vorzubeugen. Die Gapster GmbH kann den Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen jederzeit kündigen.

b) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund zur Kündigung besteht, wenn der Nutzer die bestehenden AGB und damit verbundene Nutzungsrechte der Gapster GmbH verletzt. Dies liegt beispielsweise vor, wenn der Nutzer die Plattform zweckfremd nutzt, gesetzlich oder vertraglich verbotene Inhalt einstellt.

c) Eine entsprechende Kündigung bedarf der Textform (z.B. E-Mail).

9. Widerrufsrecht

a) Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus unserer Widerrufsbelehrung .

b) Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

10. Schlussbestimmungen

a) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

b) Die Geschäftsbeziehung sowie sämtliche Vereinbarungen zwischen uns und den Talenten unterliegen ausschließlich dem materiellen deutschen Recht unter Ausschluss der Regelungen des internationalen Privatrechts. Die Anwendung der Bestimmungen des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen.

c) Hat das Talent keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat oder seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Nutzungsbedingungen ins Ausland verlegt oder sein Aufenthaltsort nach Klageerhebung unbekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz der Gapster GmbH.

d) Die Gapster GmbH ist berechtigt, die Bedingungen während der Laufzeit des Vertrages mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen. Geänderte Bedingungen werden dem Talent vor der geplanten Inkraftsetzung in Textform übermittelt. Auf Neuregelungen sowie das Datum des Inkrafttretens wird dabei hingewiesen. Die Gapster GmbH räumt dem Talent eine angemessene Frist zur Akzeptanz der geänderten Nutzungsbedingungen ein und stellt geeignete Informationsmaterialien im entsprechenden FAQ-Bereich zur Verfügung. Erfolgt nach Erhalt der Nachricht über die geänderten Bedingungen kein Widerspruch oder wird der Service weiter genutzt, so gelten die Bedingungen als vereinbart. Dieses Vorgehen gilt nicht für wesentliche Änderungen der vertraglichen Hauptleistungspflichten der Parteien. Zudem wird die Gapster GmbH im Falle einer Nutzungsbedingungsänderung das Talent gesondert über die Rechtsfolgen aufklären.

e) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise unwirksam, nichtig oder undurchführbar sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

11. Informationen zur Online-Streitbeilegung / Verbraucherschlichtung

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist. Der Anbieter ist weder bereit noch verpflichtet an einem Verbraucherstreitschlichtungsverfahren nach dem VSBG teilzunehmen.

Unsere E-Mail-Adresse lautet: mailto:info@gapster.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Recruiting-Plattform von gapster.de für Unternehmen (Stand: 10. November 2017)

1. Geltungsbereich

a) Für die Nutzung der Recruiting-Plattform durch registrierte Unternehmen (im Folgenden „Unternehmen“), insbesondere das Anlegen von offenen Stellenprofilen, die Nutzung des Talentpools sowie die Interaktion mit Talenten, gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“).

b) Allgemeine Geschäftsbedingungen, die von diesen AGB abweichen, werden von der Gapster GmbH – vorbehaltlich ihrer ausdrücklichen Zustimmung – nicht anerkannt. Dies gilt auch dann, wenn die Gapster GmbH deren Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspricht.

c) Betreiber der Plattform ist die Gapster GmbH, Senckenberganlage 31, 60325 Frankfurt.

d) Die Nutzung der Plattform zum Zwecke der Suche und der Rekrutierung (potenzieller) neuer Mitarbeiter ist nur Unternehmen und ihren vertretungsberechtigten Mitarbeitern gestattet. Unternehmen sind natürliche und juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Die Gapster GmbH behält sich das Recht vor, weitere Dienstleistungen anzubieten. In diesem Fall wird die Gapster GmbH die Unternehmen gesondert darauf hinweisen und zusätzliche AGB übermitteln.

e) Diese AGB werden dem Unternehmen auf der Plattform bereitgestellt und nach erfolgter Registrierung zusätzlich zugesandt, so dass das Unternehmen diese offline lesen und lokal speichern kann.

2. Vertragsgegenstand

a) Vertragsgegenstand ist die Zurverfügungstellung einer Plattform zum Recruiting von neuen Mitarbeitern. Die Registrierung, das Anlegen eines Standard-Unternehmensprofils, die Definition einer offenen Stelle und die Suche im anonymisierten Talentpool auf der Plattform ist kostenlos.

b) Auf der Plattform werden zuvor getestete Talente in einem anonymisierten Talentpool zusammengeführt. In diesem werden relevante Informationen angezeigt und für Unternehmen zur Verfügung gestellt. Unternehmen können über eine aktive Suche geeignete Talente zu Vorstellungsgesprächen einladen. Zudem werden Talente, die durch einen proprietären Matching-Algorithmus der Gapster GmbH als geeignet gelten, den Unternehmen zur Einladung vorgeschlagen.

c) Die Einladung von Talenten zu Interviews sowie ein Premium-Employer-Branding stellen hierbei kostenpflichtige Premiumfunktionen dar. Die jeweiligen Leistungen entnehmen Sie unserer Preistabelle .

d) Die in den Vergütungsmodellen benutzte Terminologie definiert ein erfolgreiches Match als die talentseitige Annahme einer unternehmensseitigen Einladung zum Interview und die damit verbundene Übermittlung der Daten zur persönlichen Kontaktaufnahme.

e) Die Verfügbarkeit der Plattform liegt bei 99% im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind notwendige reguläre Wartungsarbeiten sowie diejenigen Zeiträume, in denen die Verfügbarkeit aufgrund von Ereignissen eingeschränkt wird, die die Gapster GmbH nicht zu vertreten hat (z.B. höhere Gewalt, Handlungen Dritter, technische Probleme oder Änderungen der Rechtslage). Die Gapster GmbH wird sich bemühen Wartungsarbeiten zu besucherarmen Zeiten vornehmen zu lassen. Werden System-Updates oder andere notwendige Maßnahmen durchgeführt, werden die Nutzer rechtzeitig über E-Mail informiert.

3. Rechte und Pflichten des Unternehmens

3.1 Registrierung

a) Zur Nutzung der Plattform muss sich das Unternehmen auf der Plattform registrieren und dadurch ein Unternehmenskonto (im Folgenden „Account“) eröffnen. Ein Account darf nur durch einen Bevollmächtigten oder vertretungsberechtigten Angestellten des Unternehmens erfolgen. Die erforderlichen Daten müssen wahrheitsgemäß sein und allen Vorgaben entsprechen. Gapster behält sich hierbei eine hinreichende Identitätsprüfung vor. Bis zur Feststellung der Identität können keine Premiumfunktionen gebucht werden. Im Anschluss an die Anmeldung versendet Gapster eine Bestätigung an die im Registrierungsprozess angegebene Firmen-E-Mail-Adresse. Im Anhang dieser E-Mail befinden sich noch einmal diese AGB und eine Belehrung zum Widerrufsrecht. Die Bestätigung dieser E-Mail dient gleichzeitig dem Abschluss des Nutzungsvertrages, der dadurch zustande kommt. Die Gapster GmbH behält sich das Recht vor, den Abschluss eines Nutzungsvertrages zu verweigern.

b) Der im Namen des Unternehmens handelnde Angestellte muss durch das Unternehmen bevollmächtig oder vertretungsberechtigt sein. Die Gapster GmbH ist berechtigt jederzeit nach eigenem Ermessen einen Nachweis der Berechtigung zu verlangen. Werden notwendige Nachweise für die Berechtigung nicht erbracht, kann die Gapster GmbH die Zugriffsrechte des Nutzers sperren oder den Vertrag mit dem Nutzer kündigen und dessen Account löschen.

3.2 Pflichten der Unternehmen

a) Das Unternehmen ist verpflichtet, beim Erstellen seines Profils alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften zu berücksichtigen. Das Unternehmen darf weder Daten noch Inhalte, wie beispielsweise Texte, Bilder, Grafiken oder Links zu eigenen oder externen Webseiten einstellen oder verbreiten, die gegen Schutz- oder Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verstoßen. Das Unternehmen ist und bleibt für die von ihm bereitgestellten Daten und Inhalte selbst verantwortlich.

b) Es dürfen keine Dateien mit Gewaltdarstellungen, pornographischen, diskriminierenden, beleidigenden, rassistischen, verleumderischen oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten oder Darstellungen hochgeladen, öffentlich zugänglich gemacht oder verbreitet werden. Zudem ist es strengstens untersagt, fremde Marken oder Firmen- oder sonstige Geschäftszeichen bzw. andere geschützte Zeichen als Dateien hochzuladen. Hiervon ausgenommen ist der rechtskonforme Gebrauch dieser Daten. Eingestellte Dateien können jederzeit vom Unternehmen gelöscht oder überarbeitet werden.

c) Die Gapster GmbH ist berechtigt, Bilder und Dateien ohne Vorankündigung zu entfernen, wenn sich konkrete Hinweise ergeben, dass die gesetzlichen Vorschriften oder hier geltenden Bedingung nicht erfüllt sind.

3.3 Geheimhaltungspflicht

Das Unternehmen ist für die Geheimhaltung der Anmeldedaten selbst verantwortlich. Insbesondere das Passwort für den Zugang zur Plattform darf nicht weitergegeben oder öffentlich gemacht werden. Es darf keine Kenntnisnahme durch Dritte erfolgen und muss durch geeignete Maßnahmen gewährleistet sein. Bei Verdacht auf Missbrauch oder Verlust der Zugangsdaten ist dies der Gapster GmbH per Email unter der Email-Adresse mailto:sicherheit@gapster.de anzuzeigen.

3.4 Nutzung der Plattform

a) Die Registrierung auf der Plattform ist für Unternehmen kostenlos. Unternehmen können anschließend offene Stellen anlegen und gewünschte Profileigenschaften definieren. Diese Profileigenschaften werden als entsprechende Filter bei der Anzeige der Talentdatenbank genutzt. Das Unternehmen kann die Filter und Sortierung jederzeit ändern. Zudem werden den Unternehmen geeignete Talent-Profile mit Hilfe eines lernfähigen Matching-Algorithmus vorgeschlagen. Wenn ein Unternehmen ein geeignetes Talent identifiziert hat, kann es dieses plattformintern zu einem Interview einladen. Die auf der Plattform hinterlegten Daten des Unternehmens, die konkrete Stellenanzeige, ein Abgleich mit den vorhandenen Präferenzen und, sofern verfügbar, der unabhängigen Bewertung des Unternehmens, werden zusammen mit der Einladung an das Talent versendet.

b) Nach erfolgter Prüfung der Passgenauigkeit und der gewünschten Übereinstimmung durch das Talent, kann das Talent die eigenen Profildaten für das Unternehmen für einen Mindestzeitraum von 3 Monaten bis zu einem Maximalzeitraum von 12 Monaten freigeben.

c) Wir weisen explizit darauf hin, dass Datenpunkte, die zur wohlfahrtsenkenden Diskriminierung von Talenten geeignet sein könnten, nicht im Talentpool zur Filterung von Talenten genutzt werden können. Dies betrifft insbesondere Daten bezüglich der Primäreigenschaften (z.B. Geschlecht, Abstammung, u.a.) und Sekundäreigenschaften (z.B. Universität, Abschlussnoten, Zeiten der Arbeitslosigkeit, u.a.). Wenn trotzdem Daten hierüber erhoben werden, dann dienen diese ausschließlich der anonymisierten wissenschaftlichen Verwendung.

d) Es ist den Unternehmen untersagt, in Profilen kommerzielle Werbung für eigene Zwecke oder für Dritte zu machen. Dies gilt beispielsweise für Werbung von anderen Internetangeboten, gebührenpflichtigen Service-Telefonnummern oder Affiliate-Marketing. Ein Employer Branding Profil gilt nicht als Werbung.

e) Das Unternehmen ist für einen reibungslosen Email-Verkehr selbst verantwortlich.

3.4.1 Regeln zur Definition von Stellenanzeigen

a) Das Unternehmen ist verpflichtet bei der Definition offener Stellen alle anwendbaren Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften zu beachten. Das Unternehmen darf insbesondere keine Daten oder Inhalte einstellen oder verbreiten, die gegen Rechtsvorschriften verstoßen, die fremde Schutz- oder Urheberrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen. Das Unternehmen ist für die von ihm bereitgestellten Daten und Inhalte selbst verantwortlich. Die Gapster GmbH behält sich vor nach eigenem Ermessen, Daten auf ihre Richtigkeit, Virenfreiheit oder virentechnische Verarbeitbarkeit hin zu überprüfen.

b) Weiterhin dürfen keine Bilddateien hochgeladen werden, auf denen fremde Firmen-, Marken- oder sonstige Geschäftszeichen bzw. andere geschützte Zeichen dargestellt sind. Dies gilt nicht, wenn das Unternehmen dazu berechtigt ist.

c) Private Informationen, Bilder oder Fotos von Personen, wie z.B. Angestellten, Zulieferern u.a. dürfen nur dann auf der Plattform eingestellt werden, wenn das Einverständnis dieser Personen vorliegt.

d) Die Gapster GmbH ist dazu berechtigt, Logos, Bilder oder Dateien auch ohne Vorankündigung zu entfernen, wenn sich konkrete Anhaltspunkte für eine missbräuchliche Verwendung oder ein Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften oder die vereinbarten Bedingungen ergeben.

e) Zudem darf das Unternehmen keine Daten, die nicht explizit für den Download freigegeben wurden aus der Plattform extrahieren oder zweckwidrig nutzen.

f) Ferner ist die Gapster GmbH dazu berechtigt, ein Unternehmensprofil, das gegen diese Regeln verstößt, temporär oder vollständig zu sperren oder zu löschen.

3.5 Vertrags- und rechtswidriges Verhalten

Verstöße gegen diese AGB oder gegen geltendes Recht können zur vorübergehenden Sperrung und – v.a. bei schwerwiegenden Verstößen – zum dauerhaften Ausschluss von der Plattform führen. Gapster ist ferner berechtigt, derartige Inhalte die seines Erachtens gegen diese AGB oder geltendes Recht verstoßen, unverzüglich zu sperren oder zu löschen. Gapster kann die hier genannten Maßnahmen auch bei hinreichendem Verdacht eines Verstoßes durchführen; es obliegt dem Unternehmen, einen solchen Verdacht zu widerlegen.

4. Haftungsfreistellung

a) Das Unternehmen stellt die Gapster GmbH von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Aufwendungsersatz – und Schadensersatzansprüchen, frei, die andere Nutzer der Plattform oder sonstige Dritte gegen die Gapster GmbH durch die Nutzung oder wegen möglicher Verletzungen ihrer Rechte durch die von dem Unternehmen eingestellten Inhalte geltend machen. Das Unternehmen übernimmt alle ihm zurechenbaren Kosten, einschließlich der Rechtsverteidigung, die der Gapster GmbH aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter durch das Unternehmen entstehen. Alle darüber hinausgehenden Schadensersatzansprüche der Gapster GmbH bleiben davon unberührt. Dem Unternehmen steht das Recht zu, den Nachweis über geringere Kosten der Gapster GmbH zu erbringen.

b) Die genannten Pflichten gelten, soweit das Unternehmen die betreffende Rechtsverletzung zu vertreten hat, also wissentlich oder willentlich oder entgegen Sorgfaltspflichten verstoßen hat.

5. Risiken der Nutzung

a) Die Gapster GmbH stellt Nutzern auf gapster.de eine Plattform bereit, auf der Talente und Unternehmen vermittelt werden. Diese Vermittlung basiert auf der Datenanalyse und einem automatisierten Matching-Algorithmus. Die Gapster GmbH stellt die dafür notwendige technische Infrastruktur, Datenbanken und Software bereit. Die bereitgestellten Inhalte stellen die Nutzer selbst bereit. Die Gapster GmbH übernimmt keine Gewähr für den Verlauf der nachfolgenden Einstellungsverhandlungen zwischen Unternehmen und Talent. Der lernfähige Matching-Algorithmus ist ein statistisches Instrument. Dadurch besteht immer ein Vorhersagerisiko. Gegen diese Risiken kann sich im Rahmen des auswählbaren Abonnements zwar teilweise abgesichert werden. Ein Restrisiko bleibt jedoch immer bestehen.

b) Die Gapster GmbH stellt somit ein unterstützendes System für die Besetzung offener Positionen zur Verfügung. Dabei berät die Gapster GmbH gleichermaßen Talente und Unternehmen, um die jeweiligen Erfolgsquoten zu verbessern.

6. Rechte der Gapster GmbH

Das Unternehmen räumt der Gapster GmbH das nicht ausschließliche (einfache), räumlich unbeschränkte und zeitlich auf die Dauer dieses Vertrages beschränkte Recht die für das Matching relevanten Daten und Inhalte (z.B. Bilddateien von Logos) des Unternehmens für die Dauer dieses Vertrages zu nutzen.

7. Haftung

a) Gapster haftet den Unternehmen aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt: • Gapster haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt, bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist, oder aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz. • Verletzt Gapster fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag Gapster nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. • Im Übrigen ist eine Haftung von Gapster ausgeschlossen. • Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung von Gapster für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

b) Gapster übernimmt keine Gewährleistung für die ständige Verfügbarkeit und Erreichbarkeit des Portals.

8. Vertragsdauer und Ende des Vertrages

a) Der Vertrag über die Nutzung der Plattform wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Das Unternehmen kann den Vertrag durch einfache Textform kündigen. Das zuvor abgeschlossene Abonnement läuft dann aus. Ein anonymisierter Datensatz wird für wissenschaftliche Zwecke aufbewahrt. Außerdem werden Name und Geschäfts-Email-Adresse in einer separierten Datenbank gespeichert, um einer missbräuchlichen Umgehung der AGB vorzubeugen. Die Gapster GmbH kann den Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen jederzeit kündigen. Das Abonnement läuft nach Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit automatisch aus. Eine entsprechende Kündigung bedarf der Textform (z.B. E-Mail).

b) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund zur Kündigung besteht, wenn das Unternehmen die bestehenden AGB und damit verbundene Nutzungsrechte der Gapster GmbH verletzt. Dies liegt beispielsweise vor, wenn das Unternehmen die Plattform zweckfremd nutzt sowie gesetzlich oder vertraglich verbotene Inhalt einstellt.

9. Schlussbestimmungen

a) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

b) Die Geschäftsbeziehung sowie sämtliche Vereinbarungen zwischen uns und den Unternehmen unterliegen ausschließlich dem materiellen deutschen Recht unter Ausschluss der Regelungen des internationalen Privatrechts. Die Anwendung der Bestimmungen des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen.

c) Sind die Vertragsparteien Kaufleute, ist das Gericht am Sitz der Gapster GmbH zuständig, sofern nicht für die Streitigkeit ein ausschließlicher Gerichtsstand begründet ist. Dies gilt auch, wenn das Unternehmen keinen Sitz innerhalb der Europäischen Union hat oder seinen Sitz nach Wirksamwerden dieser Nutzungsbedingungen an einen Standort außerhalb der EU verlegt.

d) Die Gapster GmbH ist berechtigt, die Bedingungen während der Laufzeit des Vertrages mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen. Geänderte Bedingungen werden dem Nutzer vor der geplanten Inkraftsetzung in Textform übermittelt. Auf Neuregelungen sowie das Datum des Inkrafttretens wird dabei hingewiesen. Die Gapster GmbH räumt den Nutzern eine angemessene Frist zur Akzeptanz der geänderten Nutzungsbedingungen ein und stellt geeignete Informationsmaterialien im entsprechenden FAQ-Bereich zur Verfügung. Erfolgt nach Erhalt der Nachricht über die geänderten Bedingungen kein Widerspruch oder wird der Service weiter genutzt, so gelten die Bedingungen als vereinbart.

e) Die Gapster GmbH wird im Falle einer Nutzungsbedingungsänderung die Nutzer gesondert über die Rechtsfolgen aufklären. Dieses Vorgehen gilt nicht für wesentliche Änderungen der vertraglichen Hauptleistungspflichten der Parteien.

f) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise unwirksam, nichtig oder undurchführbar sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.